By Hartmut Schmidt

Hilde Schneider ist eine evangelische Christin jüdischer
Herkunft, die nach der Definition der Nationalsozialisten als
„Volljude" galt. Sie wurde mit tausend Jüdinnen und Juden am
15. Dezember 1941 von Hannover nach Riga deportiert und
gehört zu den etwa vierzig Überlebenden dieses Transportes.
Einem Zufall ist es zu verdanken, dass der Journalist Hartmut
Schmidt ihre Biographie aufzeichnen konnte. Bei den Recherchen
zu einem Porträt über die ersten Pfarrerinnen in Hessen
stieß er auf die Gefängnispfarrerin Hilde Schneider. Zum ersten
Mal in ihrem Leben berichtet die ehemalige Diakonissen-Novizin
des Henriettenstiftes in Hannover ausführlich über ihren
Lebensweg: von der Ausbildung zur Ausgrenzung, von ihrer Zeit
im Rigaer Reichsjudenghetto und in den Konzentrationslagern
Kaiserwald und Thorn. Dass Hilde Schneider nach 1945 den Mut
fand, trotz haftbedingter gesundheitlicher Beeinträchtigung
Theologie zu studieren und vor allem in der Seelsorge sogenannter Randgruppen – Prostituierter, Gefängnisinsassinnen –
segensreich zu wirken, zeugt von menschlicher Größe jenseits
gängiger Heldinnen-Klischees.
Hartmut Schmidt, geboren 1942, Publizist und Germanist,
arbeitet als Redakteur bei epd in Frankfurt am Main.

Show description

Read or Download Zwischen Riga und Locarno: Bericht über Hilde Schneider. Christin jüdischer Herkunft, Diakonisse, Ghetto- und KZ-Häftling, Gefängnispfarrerin (German Edition) PDF

Best arts, film & photography in german books

Get Frida - Leben und Werk der Frida Kahlo in Julie Taymors Film PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Filmwissenschaft, observe: 2, Universität Siegen, Veranstaltung: Historischer Film/Biopics, Sprache: Deutsch, summary: Als ich mich daran machte, diese Arbeit über den movie Frida von der Regisseurin Julie Taymor aus dem Jahr 2002 zu schreiben, stellte ich fest, dass es gar nicht so einfach sein würde, das eigentliche Thema dieser Arbeit (die Filmanalyse des Künstler-Biopics) im Auge zu behalten.

Read e-book online Die Rolle der Muse im Künstlerfilm - Analysiert an Hand der PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Filmwissenschaft, observe: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Filmwissenschaft), Veranstaltung: Künstlerfilme, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Wunsch des Künstlers nach einer Muse, die ihn durch ihr Wesen inspiriert und zu neuen Werken animiert, ist so alt wie die Kunst selbst.

Download PDF by Meinhard von Gerkan: Black Box BER: Vom Flughafen Berlin Brandenburg und anderen

Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (IATA-Code BER) gilt als Deutschlands peinlichste Baustelle. Öffentlich gelästert wird über Baumängel, Planungsfehler und Entscheidungschaos. Im Mai 2012 zeigte der Bauherr dem Architektenbüro von Gerkan, Marg und associate (gmp) die Rote Karte, weil er in den Architekten die Schuldigen am geplatzten Termin der Flughafen-Eröffnungsfeier ausgemacht hatte.

Download PDF by Yvonne Drosihn: Radiotheorien der Weimarer Zeit. Bertolt Brechts

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, be aware: sehr intestine (1), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften), Veranstaltung: Einzelmedientheorien in ihrer geschichtlichen Entwicklung: movie, Radio und Fernsehen, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit - im Rahmen des Hauptseminars Einzelmedientheorien in ihrer geschichtlichen Entwicklung - stellt eine Auseinandersetzung mit der Radiotheorie Bertolt Brechts dar.

Additional info for Zwischen Riga und Locarno: Bericht über Hilde Schneider. Christin jüdischer Herkunft, Diakonisse, Ghetto- und KZ-Häftling, Gefängnispfarrerin (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Zwischen Riga und Locarno: Bericht über Hilde Schneider. Christin jüdischer Herkunft, Diakonisse, Ghetto- und KZ-Häftling, Gefängnispfarrerin (German Edition) by Hartmut Schmidt


by Ronald
4.2

Rated 4.31 of 5 – based on 41 votes